EcoPlus errichtet begrünte Lärmschutzwand

Erste Vorbereitungsarbeiten haben Anfang Juni begonnen: Die EcoPlus errichtet heuer eine begrünte 1.200m lange  Lärmschutzwand entlang der B123 Umfahrung in Windpassing. Dabei wird auf ein innovatives Konzept gesetzt: Die Wand besteht aus einem Stahlgerüst und wird mit einem Humus-Substrat gefüllt, Kletterpflanzen sorgen dann für einen vollständigen Bewuchs der 8m hohen Wand. Das Siedlungsgebiet von Windpassing soll dadurch vor Lärm aus dem EcoPlus-Wirtschaftspark geschützt werden. Die Errichtungskosten werden zur Gänze von der Betreibergesellschaft EcoPlus getragen.
Bürgermeister Daniel Lachmayr: „Nach vielen Jahren des Wartens freue ich mich, dass dieser Lärmschutz zur Verbesserung der
Lebensqualität nun endlich umgesetzt wird.“