Goldenes Ehrenzeichen für Monika Primetshofer

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum 20-jährigen Bestehen des Kinderhortes in der Gemeinde Ennsdorf wurde der ehemaligen geschäftsführenden Gemeinderätin Monika Primetshofer das goldene Ehrenzeichen der Gemeinde Ennsdorf verliehen. Vizebürgermeister Walter Forstenlechner würdigte dabei ihre Verdienste für die Gemeinde Ennsdorf.

Seit 1990 war Primetshofer bis zur Wahl im heurigen Jänner im Gemeinderat für die SPÖ vertreten. Sie war vor mehr als 20 Jahren die Ideengeberin und Kämpferin für die Einführung einer modernen und ganztägigen Kinderbetreuungseinrichtung. Neben ihrem Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sie sich auch für die Zertifizierung von Ennsdorf als Fairtrade Gemeinde eingesetzt. Hervorzuheben ist ihr großes soziales Engagement für bedürftige Menschen,
welche sie immer unterstütze. Als eine Initiative daraus wurde der Sozialfonds für schnelle und unbürokratische Hilfe eingerichtet. Primetshofer war auch die Gründerin und Leiterin der Ennsdorfer Ferienspiele. Zuletzt verhandelte sie
noch ein Übereinkommen, dass Ennsdorfer Seniorinnen und Senioren die Tagesbetreuung in Enns besuchen dürfen.

„Monika Primetshofer war eine Kommunalpolitikerin aus Leidenschaft, welche immer das Gespräch mit den Menschen suchte. Sie trug wesentlich dazu bei, dass sich Ennsdorf zu einer modernen Gemeinde mit ausreichend Kinderbetreuungsangeboten entwickeln konnte“, würdigt Bürgermeister Daniel Lachmayr die 30-jährige Tätigkeit von Primetshofer im Gemeinderat.

Mehr Eindrücke der Jubiläumsfeier finden Sie hier.