Sicherheit im Frühjahr nicht verschlafen

Derzeit erwachen die Ennsdorfer Bauherren und Heimwerker. Doch im Frühlings-Elan wird die Sicherheit oft verschlafen.
Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung möchte die Gemeinde Ennsdorf daher über die Vermeidung von Frühjahrseinbrüchen informieren.

Hier finden Sie einige Tipps um sich vor Einbrüchen zu schützen:

Viel Licht – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.
Beim Verlassen des Hauses oder der Wohnung in einem Zimmer das Licht eingeschaltet lassen; Bei längerer Abwesenheit Zeitschaltuhren verwenden und unterschiedliche Einschaltzeiten für die Abendstunden programmieren.
Im Außenbereich Bewegungsmelder und starke Beleuchtung anbringen, damit das Licht anzeigt, wenn sich jemand dem Haus nähert.
Bei längerer Abwesenheit einen Nachbarn ersuchen, die Post aus dem Briefkasten zu nehmen, um das Haus oder die Wohnung bewohnt erscheinen zu lassen. Aus demselben Grund im Winter Schnee räumen oder räumen lassen.
Keine Leitern, Kisten oder andere Dinge, die dem Täter als Einstiegs- bzw. Einbruchshilfe dienen könnten, im Garten liegen lassen. Die Anbringung von Außensteckdosen ist gut zu bedenken.
Lüften sollte man nur, wenn man zu Hause ist. Denn ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster und ganz leicht zu überwinden (trotz versperrbarer Fenstergriffe).
• Nehmen Sie vor der Anschaffung von mechanischen oder elektronischen Sicherungseinrichtungen die kostenlose und objektive Beratung durch die Kriminalpolizeiliche Beratung in Anspruch.
Zeigen Sie verdächtiges Verhalten in Ihrer Nachbarschaft unter der österreichweiten Rufnummer 059 133 oder direkt beim Polizeiposten St. Valentin unter der Rufnummer 059 133/3113 an. Sie können damit einen aktiven Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit leisten!