Erfolgreicher Abend zur Bürger:innenbeteiligung

Erfolgreicher Abend zur Bürger:innenbeteiligung in Ennsdorf: Gemeindezentrum und Fragebogen im Fokus

Letzten Mittwoch, 29.11., fand eine gelungene Veranstaltung zur Bürger:innenbeteiligung in Ennsdorf im Gewäxhaus statt. Mit einem breiten Spektrum an Themen und konkreten Projekten bot der Abend Raum für Dialog, Präsentationen und aktive Mitgestaltung. Rund 150 Bürgerinnen und Bürger waren anwesend und brachten sich intensiv ein.

Präsentation der Ergebnisse aus der Ennsdorf-Umfrage

Auf der Bühne fand die Präsentation der Ergebnisse aus der kürzlich durchgeführten Bürger:innenbefragung im Oktober
statt. Doris Gugler, Prozessbegleiterin im NÖ Gemeinde21 Prozess von NÖ.Regional, führte durch die Präsentation, die auf 319 ausgefüllte Fragebögen zurückblickte. Alle Ennsdorferinnen und Ennsdorfer konnten ihre Meinungen und Ideen zu verschiedenen Themen einbringen – von Identität, Stärken und Schwächen bis zur Mobilität und Integration von Zugezogenen. Die Ergebnisse bilden das Fundament für zukünftige Entwicklungen in der Gemeinde.

Vorstellung des Siegerprojekts zum neuen multifunktionalen Gemeindezentrum

Ebenso auf der großen Bühne wurde der Gewinnerentwurf des Architekturwettbewerbs für das neue Gemeindezentrum vorgestellt. Benedict Marginter von Marginter Architekten aus Mödling präsentierte das zukunftsweisende Konzept, das das Gemeindeamt samt Bürgerservice, ein Jugendzentrum, einen Pensionistentreff, öffentliche
Toiletten, sowie kleinere Gewerbeflächen umfasst. Das neue Gemeindezentrum soll eine neue Mitte für den ganzen Ort bilden und umfasst auch einen gestalten Ortsplatz.

Austausch bei verschiedenen Themenständen

Nach den Präsentationen wirde an verschiedenen Marktständen zum Dialog eingeladen. Themen wie die Bürger:innenbefragung, der Ausbau des Radbasisnetzes, Photovoltaik, LED-Technologie, das neue Gemeindezentrum sowie der Bürgerservice standen im Fokus und wurden von rund 150 anwesenden Bürgerinnen und Bürgern aktiv und
intensiv diskutiert.

„Gelungene Veranstaltung, rege Teilnahme und vielfältige Diskussionen“

Geschäftsführender Gemeinderat Martin Huber moderierte die Veranstaltung souverän und schaffte eine anregende Diskussionsatmosphäre. Für das leibliche Wohl im Gewäxhaus sorgte der Kulturverein K+, während Bürgermeister Daniel Lachmayr die Veranstaltung als sehr gelungen bezeichnete und betonte: "Die rege Teilnahme und die vielfältigen Diskussionen zeigen das große Engagement und Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger. Ihre Beiträge sind essenziell für die Gestaltung unserer Gemeinde und wir werden in den nächsten Monaten und Jahren daran weiterarbeiten."

Factbox:
Die Gemeinde Ennsdorf ist
seit Juli 2023 in der Aktion NÖ Gemeinde21 im Rahmen der NÖ Dorf&Stadterneuerung. In einem mehrjährigen Prozess beschäftigt sich die Gemeinde somit mit ihrer positiven Weiterentwicklung. Gerade in der Anfangsphase werden Bürgerinnen und Bürger in diesen Prozess eingebunden.

Pressetext: Doris Gugler, NÖ Regional

Weitere Informationen:

Doris Gugler
NÖ.Regional
+43 676 88 591 332
doris.gugler@noeregional.at
www.noeregional.at
www.facebook.com/noe.regional
NÖ.Regional.GmbH auf
Youtube


Befragung_Ennsdorf_Präsentation.pdf

Mittwoch, 21. Februar 2024